Erforderliche Unterlagen

ASTTI-zertifizierte Mitglieder

a) Lebenslauf, in dem mindestens die abgeschlossenen Ausbildungen, die erworbenen Diplome und Abschlüsse, der berufliche Werdegang und die derzeitige Tätigkeit aufgeführt sind;
b) Kopien der erworbenen Diplome und Abschlüsse;
c) AHV-Bestätigung, nicht älter als sechs Monate (zum Nachweis über Wohnsitz oder Berufstätigkeit in der Schweiz);

Zusätzlich:
Übersetzerinnen und Übersetzer:
d) je eine Übersetzung – nicht älter als drei Jahre – pro Sprachkombination und Fachgebiet, für welche die Aufnahme beantragt wird. Jedes dieser Dokumente hat einen Umfang von 2 bis 2,5 Seiten (Seiten zu 30 Zeilen à 60 Zeichen, inklusive Leerschläge, massgebend ist die Länge des Ausgangstextes);
e) Bei nur einer Sprachkombination und einem Fachgebiet sind mindestens drei Arbeiten einzureichen.
f) Bei kreativen Texten (Werbung u. ä.) sind mindestens fünf Arbeiten erforderlich.

Dolmetscherinnen und Dolmetscher:
d) Auflistung von mindestens 90 Dolmetscheinsätzen aus den drei Jahren vor der Einreichung des Aufnahmegesuchs in den beantragten Sprachkombinationen (Excel-Formular auf Anfrage beim Sekretariat erhältlich);
e) Nachweise: Rechnungskopien, Auftragsbestätigungen oder Arbeitszeugnisse.

Terminologinnen und Terminologen:
d) Beispiele für ausgeführte terminologische Arbeiten und/oder Nachweis über eine selbstständige oder unselbstständige Erwerbstätigkeit auf dem Gebiet der Terminologie seit mindestens drei Jahren.

Angestellte Mitglieder

a) Lebenslauf, in dem mindestens die abgeschlossenen Ausbildungen, die erworbenen Diplome und Abschlüsse, der berufliche Werdegang und die derzeitige Tätigkeit aufgeführt sind;
b) Kopien der erworbenen Diplome und Abschlüsse;
c) schriftliche Bestätigung der Arbeitgeberin oder des Arbeitgebers – nicht älter als sechs Monate –, dass die oder der Gesuchstellende angestellt ist;
d) schriftliche Bestätigung der Arbeitgeberin oder des Arbeitgebers – nicht älter als sechs Monate –, dass das Unternehmen sein Steuerdomizil in der Schweiz hat;
e) AHV-Bestätigung der oder des Gesuchstellenden – nicht älter als sechs Monate.

Berufstätige assoziierte Mitglieder

a) Diplome (in den ASTTI-Berufen) oder Nachweise über die berufliche Tätigkeit (Lebenslauf, Rechnungen, Referenzen aus den letzten zwölf Monaten usw.)

Studierende assoziierte Mitglieder

a) Bachelor-Diplom und Bestätigung über das derzeitige Master-Studium

Fördermitglieder (natürliche Personen)

a) Kurze Angabe zur Motivation unter der Rubrik «Allgemeine Bemerkungen» im Aufnahmegesuch (nach Möglichkeit zusammen mit einem Lebenslauf)


Unvollständige Aufnahmegesuche werden gespeichert, bis die fehlenden Unterlagen vorliegen, höchstens jedoch während eines Monats. Nach dieser Frist wird das Bewerbungsdossier vom Sekretariat automatisch und ohne Vorankündigung gelöscht.

Kalender
News
Stellenangebote