Eventi esterni

8th IATI International Translation Summer School
SummerTrans VIII: TRANSLATION IN THE DIGITAL AGE

08 – 17 July 2019, University of Innsbruck, Austria / Registration Deadline: 24 June 2019.

Wollen Sie 10 inspirierende Tage in den österreichischen Alpen verbringen und dabei gleichzeitig Ihr Wissen und Können im Übersetzen und Dolmetschen ausbauen und vertiefen? Dann besuchen Sie die Sommerschule „SummerTrans VIII - Translation im digitalen Zeitalter“ an der Universität Innsbruck!
Die SummerTrans VIII bietet Ihnen eine breite Vielfalt an Fachkursen, geleitet von international namhaften Experten auf den Gebieten: maschinelle Übersetzung, computer-aided translation, pre- and post-editing, Korpuslinguistik und Translation, Fachübersetzen, Rechtsübersetzen und Terminologiemanagement, Audiovisuelle Translation, Literaturübersetzung, Translationsqualität und Translationsmethodologie von heute und morgen zwischen Mensch, Markt und Maschine, Grundlagen der Translationspolitik und Translationskulturen, Strategien und Didaktik des Dolmetschens etc.
Neben den Fachkursen bietet Ihnen das tägliche Begleitprogramm Expertenrunden und Präsentationen, die Fachliches, Kulturelles, Gastronomisches etc. auf unterhaltsame Weise miteinander verbinden, sowie Exkursionen, Ausflüge in die österreichischen Alpen, Stadtrundgänge und andere kulturelle Aktivitäten.

Weiterführende Informationen und Anmeldung:
- http://itc-server.uibk.ac.at/SummerTrans/index.php/de/anmeldung/infos
- http://itc-server.uibk.ac.at/SummerTrans/index.php/de/anmeldung/anmeldeformular

ÜBERSETZEN UND DOLMETSCHEN 4.0. Neue Wege im digitalen Zeitalter

BDÜ-Konferenz, 22. - 24. November 2019, Bonn

Nach den beiden Vorgängerkonferenzen von 2009 und 2012 und dem FIT-Kongress von 2014, die alle erfolgreich in Berlin durchgeführt wurden, veranstaltet der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ) am 22. - 24. November 2019 in Bonn in der Reihe „Übersetzen in die Zukunft“ erneut eine dreitägige internationale Konferenz.

Die Konferenz steht unter dem Leitthema ÜBERSETZEN UND DOLMETSCHEN 4.0. Neue Wege im digitalen Zeitalter und wird den Fokus darauf setzen, wie der digitale Umbruch die Arbeit von Übersetzern und Dolmetschern, die Zusammenarbeit mit Kunden und die Erstellung und Beschaffung von Sprachdienstleistungen verändert und somit auch viele Geschäftsmodelle von freien Übersetzern und Dolmetschern, Sprachdienstleistungsunternehmen und hausinternen Sprachendiensten auf den Prüfstand stellt.
Ein Teil der Vorträge und Diskussionen wird simultan in die Sprachen Deutsch und Englisch gedolmetscht. In Kurzseminaren und Workshops können sich Dolmetscher/-innen und Übersetzer/-innen in verschiedenen Spezialisierungen weiterbilden, ihr Wissen auf den neuesten Stand bringen oder sich im Hinblick auf eine eventuell beabsichtigte Spezialisierung eine erste Orientierung verschaffen.
Auf der begleitenden Fachmesse können sich die Besucher über Systeme für maschinelle Übersetzung, Translation-Memory-Systeme, Werkzeuge zum Informationsmanagement, die neuesten Nachschlagewerke und Dienstleistungsangebote für Übersetzer/-innen und Dolmetscher/-innen informieren.
Im Rahmen einer Netzwerk- und Stellenbörse können Interessierte sich namhaften Unternehmen/Institutionen vorstellen und direkte Kontakte mit potenziellen Arbeit-/Auftraggebern sowie mit Kolleginnen und Kollegen gleicher oder ergänzender Spezialisierung knüpfen.

Weitere Informationen

Traduction et féminisation de la langue française - Journée d'étude

Université de Metz, 27 septembre 2019

Le laboratoire IDEA (Université de Lorraine), axe Langue et supports, en collaboration avec la Représentation de la Commission européenne en France et le laboratoire CLESTHIA (Université Sorbonne Nouvelle Paris 3) organise une journée d’étude (atelier #Traduire l’Europe) sur le thème “Traduction et féminisation de la langue française”.

Cette journée d’étude aura lieu à l’UFR Arts, Lettres et Langues – Metz, amphithéâtre 3, le 27 septembre 2019. Elle vise à réfléchir sur les enjeux et les usages de la féminisation de l’écrit ; elle réunira des enseignant.e.s-chercheur.e.s, des étudiant.e.s, des traducteurs et traductrices indépendant.e.s ainsi que des traducteurs et traductrices de la Commission européenne, du Parlement européen et de l’ONU.

Informations détaillées