Informationen zum Dolmetschen

Dolmetscharten:

  • Verhandlungsdolmetschen: satzweise Übertragung von Verhandlungsgesprächen in kleiner Runde ohne Technik.
  • Konsekutivdolmetschen: zeitlich versetzte mündliche Übertragung des Gehörten von einer Sprache in eine andere mit Hilfe von Notizen ohne Technik. Eignet sich für kleinere Anlässe.
  • Simultandolmetschen: zeitgleiche (simultane) mündliche Übertragung des Gehörten von einer Sprache in eine andere. Simultandolmetscherinnen und Simultandolmetscher arbeiten normalerweise in einer Kabine mit Kopfhörer und Mikrofon.
Für kleinere Gruppen kann statt einer Kabine auch eine so genannte Personenführungs- oder Flüsteranlage ("Bidule") eingesetzt werden. Die Dolmetschenden befinden sich im gleichen Raum wie die Zuhörerinnen und Zuhörer und "flüstern" in ein drahtloses Mikrofon. Das Publikum hört über Kopfhörer (meist Kinnbügel) zu. Diese Dolmetschtechnik ist sehr anstrengend, daher muss der Geräuschpegel im Raum möglichst gering sein.

Entscheiden Sie sich für eine Simultanverdolmetschung, möchten wir Ihnen folgende Tipps mit auf den Weg geben, damit Ihr mehrsprachiger Anlass zu einem Erfolg wird:

Tipps für die Simultanverdolmetschung

  • Wie viele Dolmetscherinnen und Dolmetscher benötigen Sie für Ihren Anlass?
  • Wie viel kosten Dolmetscher?
  • Wann soll mit der Rekrutierung begonnen werden?
  • Vorbereitung
  • Während des Anlasses
  • Technik
  • Programmgestaltung